HOME ABOUT FOLLOW IMPRESSUM DASHBOARD

https://www.blogger.com/follow-blog.g?blogID=2033569664722974245https://www.bloglovin.com/blogs/breathless-3615618?https://plus.google.com/100287988019852730993/postshttp://dreamsaremadeforliving.blogspot.de/p/contact-me.htmlhttp://wrdkds.tumblr.com/https://www.instagram.com/nathaliestoppel/ --

{ Roadtrip in den Süden - Part I } wild west coast

Samstag, 21. Januar 2017


Seit ich mich das letzte mal gemeldet habe, sind nun schon 2 Monate vergangen. 2 Monate, in denen viel passiert ist. Den Dezember verbrachte ich vorwiegend in meinem Bett, da ich mich mit einer Streptokokkeninfektion, die zu Scharlach geführt hat, angesteckt hatte. An Weihnachten leuchtete meine gefleckte rote Haut dann greller als der Weihnachtsbaum. Zu meinem Weihnachten selbst, es war schön und seltsam zugleich. Ich würde es garnicht mit unserem Weihnachten zu Hause vergleichen, es ist einfach eine komplett andere Erfahrung und auch sehr amerikanisch angehaucht. Gefeiert wird erst am 25. Dezember und der Tag besteht aus einem endlosen Geschenke Auspacken. Mittags machten wir ein Barbecue, bei dem ich zum ersten Mal die legendäre Paua shell, eine neuseeländische Muschel, deren Hülle von innen in Regenbogenfarben schimmert, probieren durfte. Nicht grundlos eine Delikatesse, sie war großartig! Geschenkt hat mir meine Gastfamilie eine Halskette mit einem New Zealand Greenstone, welcher Glück bringt und für mich eine große Bedeutung trägt. Einige nützliche Dinge für meine Reise, die bevorstand, gab es auch.

''New Zealand Greenstone - single Twist Pendant: Represents the joining together of two people or groups for eternity, the many paths that life can take and the strengh of friendship, loyalty and love will last forever. Sometimes the two paths will diverge, but will always come together eventually. This symbol is often exchanged between friends to indicate a long lasting bond. ''

Am 27, Dezember begann meine 3 Wöchige Reise über die Südinsel. Ich, bepackt mit einem 15 Kilo schwerem Rucksack, landete früher als meine zwei Mitreisenden in Christchurch und machte mich schonmal auf den Weg in Richtung Jucy, wo wir unser Auto abholen sollten. Ein kleiner süßer Fiat Punto in dunkelgrau sollte es sein. Im Nachhinein betrachtet, hätten wir wohl lieber auf eine hellere Farbe bestehen sollen, denn in diesem Auto wurden es schnell ungemütliche 30 Grad und die Klimaanlage hat nur mäßig geholfen. Unser erstes Ziel war Greymouth an der Westküste. Von Christchurch, was an der Ostküste liegt, ging es also einmal quer durchs Land, am Arthurs Pass entlang durch die Berge.  Mitten im nichts, ohne Netz oder Zivilisation sind im Auto plötzlich sämtliche Warnleuchten  angegangen und unser kleiner Fiat tat sich allgemein schwer die Berge ordentlich hochzufahren. Und da dies nicht schon genug Anstrengung für unseren ersten Tag war, mussten wir auf einer one way bridge 300m rückwärts fahren, da uns ein anderes Auto entgegen kam. Hachja one way bridges, 180 Grad Kurven und Bahngleise, sind so eine Sache auf der Südinsel. In Greymouth angekommen, haben wir unsere erste und vorerst letzte Nacht in einem richtigen Bett verbracht, denn der eigentliche Plan der Reise war es, zu campen so oft es geht. Hier machten wir auch die erste Bekanntschaft mit den, in Neuseeland so sehr geliebten, Sandflies, kleine Fliegen, deren Bisse 3fach so sehr jucken wie normale Mückenstiche, Narben verursachen und keine Geräusche machen. So viel möchte ich auch vorerst garnicht schreiben, lasst euch von den Bildern verzaubern. Dieses Land ist so atemberaubend schön, dass es kaum in Worte zu fassen ist!



Kommentare :

  1. Wow, tolle Eindrücke :) Habe deine Bilder auf Instagram schon bewundert :)
    http://alinapunkt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. wow, wow, wow - die Bilder sehen wirklich toll aus! Gerne mehr Posts :)
    Ich lese deinen Blog wirklich unglaublich gerne, Liebes!

    Ganz liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh das sieht wahnsinnig schön aus! Würde gerne noch hunderte Bilder mehr sehen! Die Landschaft ist einfach so vielseitig und wunderschön!

    AntwortenLöschen
  4. wow total schön! die natur und landschaft sieht atemberaubend aus :)

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu hinterlassen (-:

INSTAGRAM

Visitors