HOME ABOUT FOLLOW IMPRESSUM DASHBOARD

https://www.blogger.com/follow-blog.g?blogID=2033569664722974245https://www.bloglovin.com/blogs/breathless-3615618?https://plus.google.com/100287988019852730993/postshttp://dreamsaremadeforliving.blogspot.de/p/contact-me.htmlhttp://wrdkds.tumblr.com/https://www.instagram.com/nathaliestoppel/ --

Kalenderwoche 41

Sonntag, 16. Oktober 2016


Hallo ihr Lieben, habt ihr schonmal etwas von den Begriff  ''windburn'' gehört? Nunja, ich auch nicht, bis ich selbst einen hatte. Kann man sich ähnlich wie Sonnenbrand vorstellen, nur eben ausgelöst vom Wind. In der letzten Woche hatten wir einige schöne und sonnige Tage. Trotz milden 15 Grad, ist Sonnencreme, die hier nebenbei bemerkt doppelt so teuer ist wie in Deutschland, ein Muss! Vor einigen Wochen, hatte ich meinen ersten Sonnenbrand, denn durch den frischen Küstenwind, merkt man oft nicht wie sehr die Sonne eigentlich knallt. Hier in Neuseeland ist so einiges anders, angefangen damit, dass man von Verkäufern im Supermarkt jedes Mal gefragt wird wie es einem geht. Die Antwort interessiert sie vermutlich garnicht, aber ein freundliches 'How are you?' scheint hier zu guten Manieren zu gehören. Püntklichkeit oder Ordnung ist ein weit ausdehnbarer Begriff. Im Allgemeinen sind die Kiwis super locker und einfach etwas entspannter eingestellt. Die Supermärkte erinnern mich mehr an Lagerhallen, Milch gibt es in Kanistern und alle Kids lieben Sausages. Beinahe jeder Haushalt besitzt Schafe, seien es auch nur zwei oder drei um wie bei uns das Gras zu mähen. Wellington hat von Strand bis über Berge, gute Restaurants und Nachtclubs wirklich alles zu bieten! Manchmal kann ich von hier sogar die Südinsel sehen. Diese Woche habe ich gleich zwei Berge erklummen. Zusammen mit Johanna und Christine bin ich auf den Mount Victoria in der Stadt geklettert, am Strand entlang geschlendert. Dem weltberühmten Cable Car (achtung Touri Alarm) haben wir auch einen Besuch abgestattet, denn Christine wohnt ganz in der Nähe. Heute haben wir uns ein größeres Ziel gesetzt: Mount Kaukau! Der Walk nach oben war wirklich anstrengend, doch oben angekommen konnten wir bis zur Südinsel auf verschneite Berge rüber schauen und auf der anderen Seite den Wellington Harbour in strahlendem Sonnenschein überblicken. Auch die eher wolkigen und nassen Tage der Woche, haben wir ausgenutzt um uns das neuseeländische Parlament anzusehen. Unser Tourguide allerdings konnte kaum eine der Fragen, die gestellt wurden, beantworten und hatte einen echt seltsamen Blick drauf, mal davon abgesehen, dass ihre extreme Freundlichkeit mir irgendwann wirklich auf die Nerven ging, aber naja das Gebäude war wirklich schön, leider ist Fotografieren dort untersagt gewesen. Mal sehen, was die nächste Woche so für mich bereit hält, morgen geht es erstmal wieder in die Uni zum Zumba, ihr hört von mir!

fotografiert mit Nikon d5100 + Tamron 17-50mm

Kommentare :

  1. Total schöne Bilder und dein neues Design gefällt mir echt gut! :) Hatte so einen windburn, als ich in Cannes war. :D Da lag ich den ganzen Tag am Strand und weil es so windig war, habe ich auch nicht gemerkt, wie die Sonne wirklich knallt. Abends war dann von Nacken über Rücken über Po bis zu den Waden alles knallrot. :D

    AntwortenLöschen
  2. Wow, schöne Bilder. Das Blau des Himmels mit dem Blau des Wassers ... Wunderschön! :)

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt alles sehr aufregend. Da wird man glatt neidisch... also ich auf jeden Fall :D

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich toll, dass du alles so gut festhältst. Du erlebst echt viel, ohne die ganzen Bilder und Texte würde einem die Erinnerung schneller verloren gehen :)

    Alles Liebe, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Post und wirklich tolle Bilder :)

    AntwortenLöschen
  6. vielen lieben dank für deinen Kommentar.
    schöne eindrücke, sieht nach ganz ganz viel spaß aus. :)
    alles liebe. Monika

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu hinterlassen (-:

INSTAGRAM

Visitors