HOME ABOUT FOLLOW IMPRESSUM DASHBOARD

https://www.blogger.com/follow-blog.g?blogID=2033569664722974245https://www.bloglovin.com/blogs/breathless-3615618?https://plus.google.com/100287988019852730993/postshttp://dreamsaremadeforliving.blogspot.de/p/contact-me.htmlhttp://wrdkds.tumblr.com/https://www.instagram.com/nathaliestoppel/ --

{ TRAVEL } weekendtrip to Taupo

Dienstag, 20. September 2016



Hallo ihr Lieben! In Neuseeland spielt das Wetter gerade verrückt, manchmal bekommt man vier Jahreszeiten an einem Tag und ab und an folgt in mitten einer Reihe kalter und stürmischer Tage, ein Tag voll Sonnenschein mit warmen 18 Grad, doch schon hat man sich über gutes Wetter gefreut, folgt der nächste Sturm. Die nächsten Tage sollen allerdings besser werden, hoffen wir es mal! Nunja, dieses Wochenende war ich in Taupo, einer kleinen Stadt am Lake Taupo in der Mitte der Nordinsel Neuseelands. Freitag angekommen, waren wir zunächst etwas enttäuscht, denn das Wetter war alles andere als schön und um uns herum war alles grau und trist. Dennoch haben wir Einiges erlebt und gesehen, wir sind mit einem Jet über den waikato River zu den Huka Falls gefahren, das hat echt Spaß gemacht, wenn man davon absieht, dass sich der Regen bei solcher Geschwindigkeit nicht gerade sanft auf der Haut anfühlt. Im Anschluss haben wir unser Glück mit einer Angel auf einer Krabbenfarm versucht, aber natürlich wollte an meiner Angel keine einzige Krabbe anbeißen, während das Mädchen neben mir eine Krabbe nach der Anderen aus dem Wasser holte.  Der Sonntag sah schon etwas besser aus, kein Regen, aber dennoch ein bewölkter Himmel am Morgen. Mit einem Boot fuhren wir raus auf den See um uns die Maori Rock carvings anzuschauen. Das Wasser war glas klar und hatte eine wunderschön blaue Farbe, wirklich traumhaft! Wieder zurück an Land mussten wir uns von der Hälfte der Gruppe verabschieden und ich habe dieses Wochenende eine Menge tolle Menschen kennengelernt, die ich hoffentlich mal wieder sehen werde!  

Wie durch ein Wunder hat sich der Himmel plötzlich aufgeklart und wir haben dem Taupobungy einen Besuch abgestattet. Spontan habe ich mich dazu entschieden einen Bungyswing zu machen. Es war angenehm warm und die Sonne hat geschienen, die perfekte Gelegenheit also! Gesagt. getan. Als ich dann jedoch auf der Plattform über dem Abgrund stand, bemerkte ich erst wie hoch diese eigentlich war und mir wurde etwas mulmig. Meine Vorfreude war trotzdem noch da und ohne Vorwarnung ging es für mich im freien Fall 42m in die Tiefe, am Ende schaukelte ich noch etwas durch die Gegend, die Aussicht über dem Fluss war wirklich toll, um mich herum Klippen und unter mir türkises Wasser. Es hat sich definitiv gelohnt! Es war einfach super und ich würde es jederzeit wieder tun! Der See sah durch die Sonne nun auch wirklich um einiges schöner aus und nach einem gemütlichen Picknick, sind wir noch bei den natürlichen Hot pools gewesen, welche richtig gedampft haben und mit kleinen Wasserfällen sehr verlockend waren. Einige haben dort auch gebadet, aber uns war es dann doch etwas zu frisch.

So das war erstmal genug von meinem Wochenende, ihr hört demnächst wieder von mir!

fotografiert mir Nikon d5100 + Tamron 17-50mm

Kommentare :

  1. das Wasser sieht so beeindruckend aus!

    AntwortenLöschen
  2. oh ganz ganz bezaubernde und beeindruckende Eindrücke. ich liebe das erste. <3
    alles liebe. Monika

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinnig, was du erlebst alles! Und sehr schön, dass du auch einen (mehr oder weniger) kurzen Text schreibst, was du so machst! Ich lese das so gerne!
    xx

    AntwortenLöschen
  4. Waaaaaaahnsinn!
    Da bekommt man Fernweh - ehrlich.

    Alles Liebe
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Bilder!
    Ich würde am liebsten auch wieder dort hin, gibt so viel was ich nicht gesehen habe.

    Alles Liebe,
    Hannah

    AntwortenLöschen
  6. Ich freue mich immer sehr über Neuseeland Updates :)
    Genieß die Zeit, es hört sich wunderbar an.

    AntwortenLöschen
  7. Hört sich super gut an! Vor allen Dingen das Krabben fischen stell ich mir witzig vor :D

    Wow! Du hast einen Bungysprung gemacht? Wahnsinn! Toll so ein Erlebnis mit Neuseeland zu verbinden.

    Die Bilder sind auch sehr schön geworden. Besonders das in den Stein geschlagene Muster!

    Alles Liebe, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
  8. Die Bilder sehen wirklich toll aus!
    Wow, Respekt, für einen Bungysprung bin ich leider viel zu ängstlich.
    Aber bei der Natur muss das wirklich ein unglaubliches Erlebnis gewesen sein!
    Ich wünsche dir weiterhin eine tolle Zeit!
    Liebe Grüße,
    Kim

    http://ver-zaubert.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu hinterlassen (-:

INSTAGRAM

Visitors