HOME ABOUT FOLLOW IMPRESSUM DASHBOARD

https://www.blogger.com/follow-blog.g?blogID=2033569664722974245https://www.bloglovin.com/blogs/breathless-3615618?https://plus.google.com/100287988019852730993/postshttp://dreamsaremadeforliving.blogspot.de/p/contact-me.htmlhttp://wrdkds.tumblr.com/https://www.instagram.com/nathaliestoppel/ --

{ TRAVEL } first impressions of New Zealand

Samstag, 20. August 2016


Kia Ora! ich befinde mich nun seit genau einer Woche in Neuseeland. Die Wochen vor meinem Abflug waren sehr stressig, deswegen habt ihr auch lange nichts von mir gehört. Freitag abend habe ich mich in den Flieger von Frankfurt nach Dubai begeben, von dort nach Sydney und am Sonntag kam ich nach 28 Stunden endlich in Auckland an. Bevor ich meine Gastfamilie  aus Wellington kennenlernen konnte, verbrachte ich einige Tage in Auckland mit 15 anderen Au Pairs. Nachdem ich mich am ersten Tag gerademal bis 8 Uhr auf den Beinen halten konnte, wobei ich gerne schon mittags um 3 ins Bett gefallen wäre, da der Flug sehr anstrengend war, habe ich erstmal 13 Stunden geschlafen. Den jet lag spürt man meist um die Mittagszeit, wenn man plötzlich müde wird und das Gefühl nicht loswird es sei Zeit zu schlafen. Ich habe einige super nette Menschen kennengelernt, deren Gastfamilien nur leider sehr weit von mir wohnen. Während dieser Tage, hatten wir eine Menge Theorieeinheiten über das Au Pair sein, welche sich oft sehr gezogen haben, aber auch einige praktische Teile, bei denen wir selbst wieder mal Kind sein konnten und z.B. eigene Knete hergestellt haben.
 -

Am Flughafen in Wellington wurde ich von meiner Gastmutter und ihren beiden Kindern mit einem selbstgebastelten Schild empfangen. Erstmal angekommen im neuen zu Hause, überkam mich die erste Welle Heimweh. Es sah einfach alles anders aus, als von zu Hause gewohnt und Anfangs hatte ich auch das Gefühl die Kinder würden mich nicht mögen. Es stellte sich aber heraus, dass sie lediglich sehr müde und etwas schüchtern waren, denn schon am zweiten Tag sind sie aufgetaut und die Kleine Tochter, welche gerade mal ein Jahr alt ist, möchte immer wieder von mir geknuddelt werden. Mit der Mutter verstehe ich mich bisher auch super und morgen üben wir Autofahren, denn allein der Gedanke links zu fahren oder das Gefühl im Auto vorne auf der linken Seite zu Sitzen, bereitet mir Kopfschmerzen. Insgesamt ist alles noch sehr neu und ich muss mich hier erstmal einleben, aber ich wurde super herzlich empfangen und sofort mit in die Familie eingebunden.


Das Wetter hier ist bisher sehr schön. In Deutschland ist man 15 Grad und strahlenden Sonnenschein im Winter nicht gewohnt, hier scheint es gegen Ende des Winters aber normal zu sein. In Wellington ist es etwas kühler als in Auckland, dennoch sonnig und weniger windig als erwartet. Die Sonnenstrahlen sind aufgrund des Ozonlochs sehr stark und manchmal habe ich sogar das Gefühl es ist draußen wärmer als in den Häusern selbst, da die Neuseeländer nicht richtig heizen. Manchmal ist es mir etwas zu kalt, da ich es von zu Hause gewohnt bin, dass die Häuser innen sehr warm sind, aber die Menschen hier scheinen wohl nicht zu frieren, die laufen auch im Winter Barfuß durch die Gegend. Von dem Vorwurf ''Wellington sei so nass, kalt und windig'' habe ich bisher recht wenig mitbekommen!

meine ersten Neuseeländischen Dollar / die Aussicht von meiner Straße / Grapefruits aus dem Garten / longbay beach
fotografiert mit nikon d5100 + Nikkor 50mm 1,8

Ihr hört demnächst wieder von mir!

Kommentare :

  1. Ich möchte nach dem Abitur auch unbedingt nach Neuseeland und die Bilder sind so schön :)
    Ich wünsche dir noch eine ganz tolle Zeit!
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Eindrücke :) Wünsche dir ein tolles Jahr :)
    xx

    AntwortenLöschen
  3. tolle Eindrücke! Ich wünsche dir eine tolle zeit dort!

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön! Ich möchte auch mal nach Neuseeland! Hab so viel Spaß wie nur möglich und genieße die Zeit! :)
    Liebste Grüße!
    www.immerwiederanders.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön wie schön!!! Ich wäre am liebsten mitgekommen, hach..
    Freue mich auf mehr Eindrücke und drücke dir die Daumen für das Autofahren :)

    AntwortenLöschen
  6. looks like youve had an amzing time!! <3

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Eindruck!
    Ganz viel Spaß weiterhin :) Ich freu mich schon auf mehr solch schöner Berichte.

    Alles Liebe,
    Hannah

    AntwortenLöschen
  8. Hey Nathalie :) Ich freue mich gerade so sehr dass du meinen letzten Post kommentiert hast und ich auf deinen Blog gestoßen bin ! Ich denke schon länger darüber nach ein paar Monate in Neuseeland zu verbringen und lese mir sehr gerne Reiseberichte von anderen durch. Und deine sind wirklich super schön und angenehm zu lesen. Ach und die Bilder sind ein Traum. Hier werde ich in Zukunft definitiv öfter vorbeischauen :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Klasse! wünsche dir eine wunderbare Zeit dort :)
    Liebe Grüße Sabrina

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu hinterlassen (-:

INSTAGRAM

Visitors