HOME ABOUT FOLLOW IMPRESSUM DASHBOARD

https://www.blogger.com/follow-blog.g?blogID=2033569664722974245https://www.bloglovin.com/blogs/breathless-3615618?https://plus.google.com/100287988019852730993/postshttp://dreamsaremadeforliving.blogspot.de/p/contact-me.htmlhttp://wrdkds.tumblr.com/https://www.instagram.com/nathaliestoppel/ --

{ AU PAIR } the first days overseas, 20.000 km far from home

Donnerstag, 25. August 2016



'' Der Anfang ist immer schwer'' hört man immer wieder und wusste man auch schon bevor man sich ins Flugzeug gesetzt hat. Ist man jedoch erstmal angekommen in einem fremden Land, 20.000 km von zu Hause entfernt, in einer neuen Familie, die nicht deine Sprache spricht, bekommt Heimweh eine neue Bedeutung. Ehrlich gesagt waren die ersten Tage sehr schwer, da man sich an einen fremden Ort gewöhnen muss, den man ab sofort ''zu Hause'' nennt und  mit Menschen zusammenwohnt, die man zuvor nur einige Male in einem Bildschirm oder auf Fotos gesehen hat. Allerdings kann ich mich wirklich glücklich schätzen, dass die Familie in der ich jetzt wohne, mich super herzlich aufgenommen hat und sich alle Mühe gibt, mich so gut einzubinden wie es geht. Meine erste Arbeitswoche ist nun schon fast vorbei und ich muss zugeben es ist anstrengender als gedacht. Mit den Kindern verstehe ich mich sehr gut, allerdings ist es für sie auch eine enorme Umstellung, wenn Aufgaben, für die normalerweise ihre Mutter zuständig ist, plötzlich von einem fremden Mädchen erledigt werden. Zu hören bekommt man oft Sätze wie ''Nein, Mama macht das mit mir'' Nunja, es ist eben für beide Seiten etwas komplett Neues. Ein paar Glücksmomente gibt es allerdings schon, beispielsweise lässt sich der 3 Jährige abends gerne etwas von mir vorlesen oder wir stöbern zusammen durch sein liebstes Bilderbuch, bevor es ins Bett geht. Zusammen Spielen ist auch kein Problem, letztens hat mir das kleine 1,5 Jährige Mädchen sogar ein Küsschen gegeben. 

Auto Fahren ist mittlerweile auch kein Problem mehr, ist lediglich eine Sache der Gewohnheit auf der linken Straßenseite zu fahren. Ich bekomme von meiner Gastfamilie auch ein eigenes Auto zur Verfügung gestellt, mit dem ich heute auch schon in einer nahegelegenen Stadt gewesen bin. Das macht es um einiges leichter mich mit Freunden zu treffen.
Vor einigen Tagen bin ich den Berg, auf dem unser kleines Holzhäusschen steht, nach unten in Richtung Meer gewandert. Auf dem Weg entstanden diese Bilder. Die Gegend in der ich wohne ist wirklich traumhaft schön und von meinem Zimmer aus kann ich über den Harbour schauen. Manchmal kann man wilde Hässchen im Garten erblicken und Nachts leuchten die Stadtlichter über dem Harbour. 

fotografiert mit Nikon d5100 + Tamron 17-50mm / Nikkor 50mm 1,8 /  iphone 5s

Kommentare :

  1. Wow, die Bilder sehen ja unglaublich schön aus! Was würde ich nur tun um jetzt auch dort zu sein haha, viel Spaß weiterhin!
    Du hast so einen tollen Blog! :)

    Julia xx | www.sere-ndipity.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Die Gegend sieht so toll aus, richtig gute Bilder! :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, tolle Fotos! Und das klingt alles richtig spannend.
    Toll, dass die Familie dich so nett aufgenommen hat. Ich wünsche dir weiterhin noch ganz viel Spaß!
    Linda

    AntwortenLöschen
  4. tolle Bilder! Das freut mich,dass dich deine Gastfamilie so super aufgenommen hat.
    Liebste Grüße,Elli

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich schöne Fotos!
    Ich plane nächstes Jahr, als Au Pair in die USA zu 'verreisen', aber Neuseeland zieht mich in der letzten Zeit auch richtig an. Jetzt weiß ich nicht ob Neuseeland, vielleicht doch nicht besser ist.^^

    x, Meltem

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin leider total der Heimweh-Mensch und hab auch schon einige schlechte Erfahrungen bei Austauschen gemacht, trotzdem sollte man sich so ein Jahr eigentlich nicht entgehen lassen!

    Echt cool, dass du das durchziehst :) Genau wie die anderen und du selbst muss ich sagen, dass
    du echt in einer wahnsinns Gegend wohnst. Da fällt der Abschied von Deutschland dann wahrscheinlich
    doch etwas leichter :D

    Hoffe du hast weiterhin eine gute Zeit dort und berichtest mal wieder davon! :)
    Alles Liebe, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
  7. Mal wieder unglaublich schöne Fotos!*-*
    Die Bearbeitung ist auch der Hammer!
    Hab einen schönen Sonntag!
    Louisa♥

    lurabek.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Hey,
    Au Pair ist auch ein Traum von mir! Ich habe vor in 2 Jahren in die USA zu gehen und hoffe es klappt bei mir mit der Familiensuche genauso wie bei dir! Die Bilder sind toll!

    Janine von Katzenauge Photography

    AntwortenLöschen
  9. Einfach wunderschöne Eindrücke <3

    Liebste Grüße und ein herrliches Wochenende wünscht dir
    Claudia von minnja.de

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu hinterlassen (-:

INSTAGRAM

Visitors